Zum Inhalt springen

Amtseid Rektorin Frau Dr. Pohl und Antrittsvorlesung Frau Prof. Fleischer

An der DPFA Hochschule Sachsen fand am 2. Februar 2016 die  Amtseinführung von
Frau Dr. Pohl und Antrittsvorlesung von Prof. Fleischer im Rahmen eines dies academicus statt.

Der Firmengründer der DPFA-Akademiegruppe, Herr Prof. Dr. sc. oec. Clauß Dietz,  begrüßte mit großer Freude die Teilnehmer des Festaktes und stellte die hohe Bedeutung der DPFA Hochschule Sachsen innerhalb und außerhalb der Firmengruppe, als die logische Fortsetzung der Unternehmensstrategie, dar.

Als erstes beglückwünschte Herr Prof. Dietz die neue Gründungsrektorin, Frau Dr. phil. Urte Pohl zu ihrem Amt, das sie seit November 2015 begleitet, legte ihr feierlich die Rektorenkette um und übergab ihr die Ernennungsurkunde.
Prof. Dietz sieht in Frau Dr. Pohl eine Bereicherung für die Hochschule: „Frau Dr. Pohl, Sie passen zu uns!“ erklärte er und hob hervor, dass sie eine erfahrene Wissenschaftlerin und Dozentin ist. Frau Dr. Pohl wird ihre Erfahrungen in die vielfältigen Lehr- und Forschungsprojekte sowie in die Hochschul- und Studienentwicklung zum weiteren Gedeihen der DPFA Hochschule Sachsen einbringen.

Nach ihrem auf Latein geleisteten Amtseid umriss Frau Dr. Pohl in prägnanten Sätzen ihres Vortrages die Zukunftsperspektiven der DPFA Hochschule Sachsen.
Sie freut sich auf die anstehenden Aufgaben und die Herausforderungen, will die Hochschule im Hintergrund der 25-jährigen DPFA-kademiegeschichte entwickeln und führen. Frau Dr. Pohl versprach, dass sie sich mit all ihrer Energie für die DPFA Hochschule Sachsen einsetzen wird.
Frau Dr. Pohl lud die Studierenden ein, aktiv am Dialog um die Weiterentwicklung der Hochschule teilzunehmen und betonte, dass ihr ein gut aufgestelltes, tatkräftiges und konstruktives Team zu Seite steht.

Kooperationspartner, wie Herr Prof. Dr. phil. habil. Harry Schröder, Ehrenvorsitzender des Institut für Psychologische Therapie Leipzig und Frau Prof. Dr. paed. Ute Rosenbaum; Prorektorin für Weiterbildung und Internationales an der Westsächsischen Hochschule Zwickau, gratulierten ihr herzlich und überreichten Präsente.
Frau Prof. Rosenbaum erklärte: „ Wir betrachten die DPFA Hochschule Sachsen nicht als Konkurrenz, sondern als Stärkung des akademischen Standortes“.
Herr Prof. Schröder bekräftigte die gewünschte partnerschaftliche Kooperation und freut sich auf die Zusammenarbeit. 

Ein weiterer Höhepunkt war die Antrittsvorlesung von Frau Prof. Dr. phil. Sandra Fleischer, die seit Oktober 2015 den berufsbegleitenden Studiengang „Pädagogik der Kindheit“ leitet. Sie erhielt aus den Händen des Firmengründers die Berufungsurkunde zur Professur. In ihrer Antrittsvorlesung gab Frau Prof. Fleischer einen beeindruckenden Einblick in die Geschichte medienpädagogischen Denkens. Als jüngste Professorin Thüringens ist Frau Prof. Fleischer eine Bereicherung des Hochschulteams. Bereits mit 33 Jahren erhielt sie ihre erste Professur an der Universität Erfurt.

Prof. Dr. rer. nat. habil. Marcus Stück, einer der ersten Professoren der jungen DPFA-Hochschule Sachsens, ist der wissenschaftlicher Leiter, Berufungskommissionsvorsitzender und Leiter des Akademischen Auslandsamt.
Er gab zum Abschluss der Veranstaltung einen Einblick in die umfangreichen und interessanten Forschungsprojekte der DPFA Hochschule Sachsen und hob die Bedeutung internationaler Forschungskooperationen hervor: „...  unsere kleine Hochschule wird international durch Forschung und Entwicklung wahrgenommen“.

Wir danken den Gästen für ihr zahlreiches Kommen, der Geschäftsleitung, dem Orga-Team für die perfekte Vorbereitung und vor allem Herrn Kai Böhme, Küchenleiter der Freien Regenbogen Grundschule "Carl Friedrich Benz" in Zwickau für die kulinarische Umrandung der Veranstaltung.