Zum Inhalt springen

»Antritt mit Achtsamkeit – Ableitungen für ein Forschungsvorhaben«

Thema der Antrittsvorlesung - Foto © DPFA Hochschule Sachsen

Am Donnerstag, den 06.November 2014, fand die Antrittsvorlesung von Frau Prof. Dr. phil. Daniela Rätzel (Professur für Pädagogik im Studiengang Pädagogik der Kindheit), an der DPFA Hochschule Sachsen, statt. 

Zahlreiche Studierende, Praxispartner, Familienmitglieder, Interessierte und Wegbereiter, Vertreter der Unternehmensleitung sowie das Team der DPFA Hochschule Sachsen nahmen an der Antrittsvorlesung von Frau Prof. Dr. phil. Daniela Rätzel teil.

Aus den Händen des Rektors, Herrn Dr. Peter Jogschies, erhielt Frau Dr. Rätzel ihre Berufungsurkunde zur Professorin für Pädagogik der Kindheit. Die Hauptgeschäftsführerin der DPFA Akademiegruppe, Frau Catrin Liebold, lobte das Engagement von Frau Dr. Rätzel und sprach die Glückwünsche der Unternehmensleitung aus.

Die Antrittsvorlesung stand unter dem Titel: »Antritt mit Achtsamkeit – Ableitungen für ein Forschungsvorhaben«

Die neu berufene Professorin begann Ihre Antrittsvorlesung mit einem Wortspiel, denn genauerweise ist es kein "Antritt mit Achtsamkeit" sondern eine "Anfahrt mit Achtsamkeit".

Achtsamkeit ist eine offene akzeptierende Haltung gegenüber allem, was man im Augenblick wahrnimmt, wie z. B. Gedanken, Phantasien, Erinnerungen, Gefühle, Sinneserfahrungen, körperliche Reaktionen u.a.m.

Ziel der Achtsamkeit ist es, sorgsam mit sich selbst umzugehen und Belastendes loszulassen.

Frau Prof. Dr. Rätzel zog die Zuhörer in ihren Bann, ließ sie aktiv werden und beendete ihren Vortrag mit einem Zitat von Thich Nhat Hanh

"Alles, was wir für uns selbst tun, tun wir auch für andere, und alles, was wir für andere tun, tun wir auch für uns selbst."

Beim anschließenden Sektempfang bot sich für die Gastgeberin und Ihre Gäste die Gelegenheit für weitere interessante Gespräche.